Jan-Martin Kuhnke Interview

Jan-Martin Kuhnke , der durch die RTL2 Sendung „Berlin Tag und Nacht“ bekannt gewordene Entertainer , versuchte sich im Porno Geschäft. Ausgerechnet ein Video wo er Anal penetriert wird durch einen Strapon (Umschnalldildo), machte ihn dieser Porno populär. Wie es dazu kam, ob anal bei ihm seine Vorliebe ist, wie sein Umfeld auf seinen Strapon Porno reagiert, und ob es Probleme mit sich brachte,  erfahren wir in diesem exklusiv Interwiew.

 

 

Jan-Martin Kuhnke, wird auch genannt „Bodo“ Diesen Namen verdankt er seiner Rolle als Darsteller bei der Filmpool Produkton „Berlin Tag und Nacht“ und nutzt diesen bis heute als Künsternamen. Durch die Teilname an Castings behauptete er sich seid 2009 bei weiteren Gastrollen in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ), „X-Diaries“ , in der Krimiserie „Tatort„, „die dreißten drei“ , aber auch in Werbespots wie „Redbull“, „McDonalds“, „ChioChips“ uvm.

 

„Ich Spiele jede Rolle ausser Sexualstraftäter“

Bodo (Jan-Martin Kuhnke) ist bereit in seinem mehr durch den Spaßfaktor, als finanziell motivierten Tv treiben einen hohen Einsatz zu geben, und sich in jede nur erdenkliche Rolle zu begeben, um ein weiteres mal gebucht zu werden. Im Interview wechselt der die Begründung, was dadraus schliessen lässt das er selbst sich nicht sicher ist ob ihm eine mögliche Übertragung der gespielten Charaktäre auf seine Person in der Gesellschaft wichtig ist, oder er sich selbst in der Rolle nicht sehen möchte. Nur bei einer Sache ist er sich sicher, er würde niemals einen Sexualstraftäter spielen.

 

„Ich bin Pornodarsteller“

Für Jan-Martin Kuhnke kommt es drauf an zu welcher Tageszeit ihn im TV sieht. Wo er doch am Tage der Entertainer ist für das Nachmittagsprogramm, erlebt man ihn zu den Nachtzeiten als Pornodarsteller. Beworben hat er sich irgendwann bei der Pornodarstellerin www.Caro-Deluxe.com , am Anfang aus Spaß, irgendwann machte er Porno  zu seinem Hauptberuf. Von den Gagen als Pornodarsteller kann man leben, so behauptet er.

 

Die Pornos machen Jan-Martin Kuhnke ihm häufig Probleme

Das „Berlin Tag und Nacht“ Schauspieler Pornos drehen, ist offenbar nicht gerne gesehen. Jan-Martin Kuhnke wurde aus einem Teil des Drehbuchs gestrichen da das Management von Micky Krause offenbar mit Pornos nicht in Verbindung bebracht werden will. Wie oft Aufträge für Jan-Martin Kuhnke durch seine Porno Videos erst gar nicht zu stande kommen weiss der Erotik Künstler nicht.

 

Porno: „Jan Martin-Kuhnke wird in den Arsch gefickt“

In seinem bekanntesten Porno wird er von einer hübschen deutschen Latina mit einem Strapon (Umschnalldildo) vor laufender Kamera Anal penetriert. Diverse Suchergebnisse führen zu Titeln wie „Jan-Martin Kuhnke wird in den Arsch gefickt“ , „Die Rosette von Jan-Martin Kuhnke gesprengt“ oder „TV-Star Jan-Martin Kuhnke dreht Porno mit Umschalldildo“ Er gibt vor bei diesem Video überrascht worden zu sein, und will als Pornodarsteller zu vor nicht gewusst haben was ein Strapon ist. Er hat wie schon häufig bei der Community www.Erotik-von-Nebenan.com kontakt zu einer privaten Frau für ein Sextreffen aufgenommen. Die Frauen dort seien allgemein bekannt für ihre sexuell offene art. Und er kam nur der Vorliebe der jungen Frau nach beim Sex die Kamera laufen zu lassen. Den Strapon hat sie gegenüber Jan-Martin Kuhnke zwar erwähnt, aber er habe es nicht realisiert. Aufgrund seiner philisophie stehts einen hohen Einsatz als Künster zu bringen,und er auch auf Rimming steht, ließ er sich dann vor laufender Kamera anal nehmen.

Jan-Martin Kuhnke Strapon Porno
Jan-Martin Kuhnke wird im Porno anal penetriert.

 

Die Reaktionen auf die Umschnalldildo Vorliebe

Seid dem das Strapon Porno Video von Jan-Martin Kuhnke online ist, erntet er von Männern öfter Spott, die Reaktionen von Frauen wären eher verwundert bis erregt. Viele würden angeben das sie auch schon immer mal einen Mann mit dem Umschnalldildo nehmen wollten, und machten Jan-Martin Kuhnke ein Angebot, so seine Aussage.

Ob er diese Ablehnt, und in wie weit er mit seiner Prostata im Bunde ist, würden wohl wenn überhaupt nur die Mädels von Erotik-von-Nebenan erfahren…